Thai Yoga Massage - Thai Yoga - die Kunst der Berührung

Geschichte & Herkunft

Die traditionelle Thai-Massage (TTM) ist ein System von Massage-Techniken, die in Thailand unter der thailändischen Bezeichnung Nuat Phaen Boran bekannt ist, was wörtlich übersetzt „Massieren nach uraltem Muster“ bedeutet. Im westeuropäischen Raum nennt sie sich auch Thai-Yoga-Massage. Die Thai-Massage besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Vereinfacht kann sie daher als Kombination aus (passivem) Yoga und Akupressur zusammengefasst werden.

Warum Kunst?

Weil es so viel mehr ist als Technik!

Wo sich in der äusseren Form Elemente der klassischen Thai Massage finden, besteht der Kern aus Fühlen und Loslassen, Hingabe und Entspannung. Diese Kunst ehrt den Moment. Sie wirkt durch Präsenz, Achtsamkeit, Hingabe und stille Kommunikation. Als Geber spüre ich, was der Empfänger braucht – z. B. die Stärke des Drucks, die Grenzen bei Twists, die Verspannung bestimmter Muskelpartien. Nahezu alle Gelenke werden passiv bewegt und mobilisiert. Diese Art der Massage wird als sehr entspannend erlebt und die behandelte Person kann völlig loslassen. Die Massage Technik verdient zu Recht die Bezeichnung Kunst der Berührung oder Meditation in Bewegung.

In einer Einzelsitzung erfährst Du:

  • Körper, Atem und Geist kommen zur Ruhe.
  • passive Dehnungen und Mobilisierung des Bewegungsapparates
  • Anregung des Stoffwechsels, der Körper kann besser entgiften.
  • Der Parasympathikus wird aktiviert in der tiefen Entspannung, sodass die inneren Organe vermehrt durchblutet werden und der Stoffwechsel angeregt wird.
  • lösung von körperliche und emotionale Blockaden
  • Gesundheitsprävention durch Stärkung der Selbstheilungskräfte

Ablauf einer Massage

Nach einem individuellen Vorgespräch beginnt die Session, die ganz auf Deine Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt ist. Ich bin die ganze Zeit mit meiner Aufmerksamkeit bei Dir.
Ich führe Dich ganz achtsam in verschiedene statischen & dynamischen Massage Positionen. Die Gelenke werden mobilisiert und die Hauptenergielinien (Sen-Linien) werden massiert.
Ich benütze hierfür meine Handflächen, Finger, Arme, Beine mein eigenes Körpergewicht auf eine wirksame Weise. Berührungen bestehen u.a. aus punktuellem Druck, flächigem Kreisen, Gleiten, Rollen, Rotieren, Drehen sowie Dehnen einzelner Körperpartien. Die Massage führt durch den ganzen Körper: von einer liegenden, seitliche und sitzende Positionen von den Füssen bis zum Kopf/ Gesicht. Je nach Deinem aktuellen Bedürfnis, baue ich dynamische aktivierende Elemente (Harmonics, Rockings …) in den Massage-Flow ein.
Es kommt dabei kein Öl zum Einsatz. Die Massage findet bekleidet auf einer Bodenmatte statt. Bitte bringe bequeme, lockere Kleidung mit, in der Du Dich wohlfühlst.

Wenn Du Fragen zum Thai Yoga hast oder einen Termin für eine Thai Yoga Massage ausmachen oder vorbesprechen möchtest, kontaktiere mich gerne.